Deutscher Arbeitskreis für Intendierte
Dynamische Gruppenpsychotherapie (DADG)

Weiterbildungen

TherapeutIn für Analytische / Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Für ärztliche, psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeuten

Andere Berufsgruppen, z.B. Pädagogen, Soziologen, Sozialtherapeuten benötigen zusätzliche Qualifizierung für die Anerkennung als Gruppenanalytiker durch die Fachgesellschaft D3G:
160 Doppelstunden à 90 min Gruppenselbsterfahrung.

 

Selbsterfahrungsanteile und Theorieanteile für ärztliche Zertifizierungen

Für Weiterbildungsanteile zum
• Arzt für psychosomatische Medizin
• Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie
• Arzt / Zusatztitel "Psychotherapie", "Psychotherapie fachgebunden"
• Arzt / Zusatztitel "Psychoanalyse"

 

Intendierte Dynamische Gruppenpsychotherapie

Unser Weiterbildungsangebot richtet sich vor allem an ÄrztInnen und PsychologInnen, die in einer Psychiatrisch-Psychotherapeutischen Klinik oder Psychosomatischen Klinik mit Gruppen arbeiten. Sie können eigene Erfahrungen reflektieren und neben dem Erlernen von Theorie auch die Praxisgrundlagen im Umgang mit Gruppen erfahren. Damit werden Sie Ihre gruppenpsychotherapeutische Kompetenz erweitern und mehr Freude an der Arbeit mit Gruppen finden.

Der Umfang entspricht den KV-Anforderungen für die Abrechnungsgenehmigung in Tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie. So nützt das Kerncurriculum auch z.B. nach einem beruflichen Wechsel von der Klinik in die Niederlassung. Primär ambulant tätige KollegInnen erlangen mit dieser "Basisqualifikation" ebenfalls die Abrechnungsgenehmigung für Gruppentherapie.

Das Theorieangebot basiert auf einem von der Gruppenpsychotherapeutischen Fachgesellschaft D3G entwickelten Kerncurriculum für Psychodynamische Gruppentherapie und wird von dieser auch zertifiziert.

 

Gruppenkompetenz

Für Personen aus ganz unterschiedlichen beruflichen und/oder privaten Bereichen: Soziologen, Pädagogen, Ärzte, Psychologen, medizinisches Fachpersonal, Gruppenleiter aus verschiedenen Tätigkeitsfeldern.

Stärkung Ihrer Kompetenz in Gruppen über Selbsterfahrung, Erhöhung der Sensibilität für Gruppen- und eigene Prozesse im zwischenmenschlichen Kontakt